Endspiel um die Bayernligameisterschaft

HAMM Baskets gastieren bei Tabellenführer Goldbach

An sich ist es erst Spieltag 19 von 22 Spieltagen, doch für die HAMM Baskets Weiden ist die Partie beim Tabellenführer TV Goldbach am Samstag-Abend ein echtes Endspiel. Nur ein Punkt trennen Goldbach und Weiden in der Tabelle, wobei Weiden aktuell nur wegen des noch ausstehenden Nachholspiels in Eckersdorf auf Platz zwei rangiert. „Wer das Spiel gewinnt ist Bayernligameister“ bringt deshalb Trainer Marco Campitelli die Begegnung um 18:45 Uhr in Goldbach auf den Punkt.

Vier Spieltage vor Saisonende haben die Unterfranken aus der Nähe von Aschaffenburg mit einer Bilanz von 15 Siegen bei drei Niederlagen und die HAMM Baskets mit ebenso vielen Siegen bei zwei Niederlagen sechs bzw. fünf Punkte Vorsprung auf den Tabellendritten und dürften deshalb den Bayernligatitel unter sich ausmachen. Dabei ist die Begegnung für die HAMM Baskets nicht nur sportlich „eine der schwersten“, meint Trainer Campitelli, sondern auch logistisch. Knapp 300 km Fahrtstrecke sind zurückzulegen, was “man erst mal aus den Beinen schütteln muss“.

Die Gastgeber sind die Überraschungsmannschaft der Saison. Erst zu Saisonbeginn stiegen die Unterfranken aus der Bezirksoberliga in die Bayernliga auf und stehen nun vor dem Durchmarsch in die 2.Regionalliga Nord. Mit Daniel Soares    (17,4 Punkte im Schnitt) , Luan Pereira (17,1) und Igor de Oliveira (16,2) verfügen die Gastgeber über drei herausragende Punktesammler. Trainer Matthias Schäfer hat dem Bayernliganeuling dabei eine dynamische und aggressive Spielweise verordnet, die zuletzt zu einem klaren 63:43 Sieg über den Abonnementmeister TTL Bamberg führte.

„Das wird eine ganz schwere Aufgabe für uns“ sagt deshalb Trainer Campitelli, der rechtzeitig zum Spitzenspiel seinen ganzen Kader zu Verfügung hat. Dass die HAMM Baskets sich allerdings berechtigte Chancen ausrechnen können zeigt das Hinspiel, das man klar mit 87:70 für sich entscheiden konnte. „Wir werden sehen, inwieweit wir unser Spiel auch auswärts auf das Parkett bringen können“ gibt sich Weidens Coach vorsichtig optimistisch. Kapitän Vladimir Krysl, von seiner Grippeerkrankung genesen, setzt auf die Erfahrung im Team der HAMM Baskets. „Wir haben die wichtigen Spiele alle klar gewonnen. Wir können auch in Goldbach gewinnen.“ (TP)

 

HAMM Baskets:
Krysl, Jezek, Selinger, Waldhauser, Andrae, Geiger, Hacksteder, Cavar, Bortel, Fritsch

Filed Under: AllgemeinBayernliga

RSSComments (0)

Trackback URL

Kommentare sind geschlossen.