bayernliga TB-herren-damen TB-jugend TB-projekte

 

HAMM Baskets machen Fortschritte, bleiben aber punktlos

Basketballer verlieren auch in Neustadt/Aisch mit 73:86

Trotz einer erheblichen Leistungssteigerung im Vergleich zur letzten Partie, mussten die HAMM Baskets auch im dritten Bayernligaspiel eine Niederlage hinnehmen. 73:86 unterlag die Mannschaft von Trainer Tony Haas beim Aufsteiger TTV Neustadt/Aisch und ist nun Tabellenschlusslicht.

„Wir haben deutlich besser agiert als zuletzt“ lobte Trainer Haas sein Team nach der Begegnung. „Zu viele Ballverluste, vor allem in der ersten Halbzeit“ seien jedoch schuld gewesen, dass am Ende wieder kein Erfolg verbucht werden konnte. Haas, der wieder auf Jan Selinger zurückgreifen konnte, hatte sich vor dem Spiel dafür entschieden nur acht seiner elf mitgereisten Spieler einzusetzen und sah eine von Beginn an engagierte Weidener Mannschaft. Vor allem Jan Selinger zeigte sich gut in Form und sorgte mit am Ende 26 Punkten dafür, dass die HAMM Baskets immer im Spiel blieben. Dennoch mussten die HAMM Baskets das ganze Spiel über einem Rückstand hinterherlaufen. Denn die noch ungeschlagenen Gastgeber aus Neustadt trafen vor allem aus der Distanz sicher und konnten so mit einer 42:31 Führung in die Halbzeitpause gehen.

Nach der Pause hatten die HAMM Baskets ihre beste Phase des Spiels. Mit einem 9:2 Lauf kam man bis auf 40:44 heran. Doch Christian Bittel und Aaron Lachner, die Topscorer der Neustädter (je 21 Punkte), stellten zum Ende des dritten Spielabschnittes wieder einen zehn Punkte Abstand her (56:66). „Wir waren nicht immer nah genug am Mann, das haben die Neustädter eiskalt ausgenutzt“ monierte Haas. Auch deshalb kamen die Weidener im Schlussabschnitt nicht mehr entscheidend heran, um die Begegnung noch einmal zu drehen. Neben Selinger trafen Kapitän Daniel Waldhauser (16), Radek Jezek (15) und Franislav Cavar (11) zweistellig. Patrik Bortel steuerte fünf Zähler bei. Ohne Punkte blieben Michael Ringer, Timo Sixl und Florian Gebert. Patrick Schwarzmeier, Simon Schubert und Alex Birner kamen nicht zum Einsatz. (TP)

der Fahrplan des Wochenendes…

Samstag, 14.10.2017
13:00 Uhr: Hamm Baskets Weiden vs. TV Lauf (U14 Landesliga)
19:00 Uhr: TTV Neustadt/ Aisch vs. Hamm Baskets Weiden (Bayernliga Nord)
 
Sonntag, 15.10.2017
10:30 Uhr: Fibalon Baskets Neumarkt vs. Hamm Baskets Weiden (U10mix)
12:30 Uhr: Fibalon Baskets Neumarkt vs. Hamm Baskets Weiden (U14m)
14:30 Uhr: Fibalon Baskets Neumarkt vs. Hamm Baskets Weiden (U18w)
 
Wir wünschen allen Mannschaften verletzungsfreie Spiele und unseren Teams natürlich viel Erfolg!

Schweres Auswärtsspiel für HAMM Baskets

Bei Aufsteiger Neustadt/Aisch soll dennoch gepunktet werden

Alles andere als erfolgreich ist der Start in die Bayernliga für die HAMM Baskets Weiden bislang verlaufen. Nach zwei Spielen weisen sie zwei Niederlagen auf und stehen deshalb am Samstag beim Auswärtsspiel bei Aufsteiger TTV Neustadt/Aisch schon unter Erfolgsdruck.
 
„Wir wollen unseren ersten Sieg einfahren“ gibt sich Center Radek Jezek kämpferisch und zuversichtlich. Mit zuletzt zehn Punkten und 15,5 Punkten im Schnitt ist der Tscheche persönlich gut in die Saison gestartet. „Es wird schwer, aber ich glaube daran“. Gegner Neustadt/Aisch hat bislang eine makellose Bilanz, gewann am vergangenen Wochenende nach dem Auftaktsieg zu Hause gegen Schweinfurt klar bei Mitaufsteiger Kulmbach mit 75:59.

HAMM Baskets verlieren Heimdebut

49:80 Niederlage gegen BBC Eckersdorf – Offensiv schwache Wurfausbeute

Zweites Spiel, zweite Niederlage. Die HAMM Baskets kommen in der Bayernliga Nord nicht in Tritt. 49:80 verlor die Mannschaft von Trainer Tony Haas ihr Heimspiel gegen den BBC Eckersdorf und muss einen Fehlstart in die neue Saison hinnehmen.

Vor allem offensiv zeigten sich die Weidener Basketballer schlecht in Form. Insgesamt 49 Punkte reichten gegen gute Gäste aus Oberfranken nicht aus. „Wir waren in der Verteidigung immer einen Schritt zu langsam und haben vor allem unter dem Korb zu wenig dagegengehalten“ monierte Trainer Haas nach der Begegnung, der auch kritisierte, dass „wir offensiv die Verantwortung oft weitergeschoben haben“.

der Fahrplan des Wochenendes…

Samstag, den 07.10.2017
12:30 Uhr: Post SV Nürnberg vs. Hamm Baskets Weiden (U14 Landesliga)
19:00 Uhr: Hamm Baskets Weiden vs. BBC Eckersdorf (Bayernliga Nord)
 
Sonntag, den 08.10.2017
16:00 Uhr: Regensburg Baskets 2 vs. Hamm Baskets Weiden 2 (Bezirksoberliga Herren)
 
Wir wünschen allen Mannschaften verletzungsfreie Spiele und unseren Teams natürlich viel Erfolg! (AN)

Heimpremiere für HAMM Baskets

Basketballer empfangen um 19 Uhr am Samstag in der Mehrzweckhalle BBC Eckersdorf

Schon etwas gefordert sehen sich die HAMM Baskets am Samstag-Abend um 19 Uhr bei ihrer Heimpremiere in der Bayernliga Nord zu der sie den BBC Eckersdorf empfangen. Nach der deutlichen Auftaktniederlage am ersten Spieltag in Erlangen ist ein Heimsieg fast schon Pflicht, um nicht frühzeitig den Anschluß zu verlieren.

„Druck haben wir nicht“ gibt sich Trainer Tony Haas allerdings betont entspannt. „Wir haben in Erlangen an sich nicht schlecht gespielt, waren allerdings phasenweise zu unkonzentriert. Stellen wir das ab, sieht es besser aus.“ Kapitän Daniel Waldhauser nimmt vor allem sich und die Leistungsträger in die Pflicht. „Wir wissen schon, dass von uns mehr kommen muss“ mahnt der Captain.

Erfolgreicher Start in die Basketball Saison 2017/18

Die Jugend der HAMM Baskets Weiden startete perfekt in die neue Saison. Drei Siege aus drei Spielen zum Auftakt sind eine deutliche Ansage an die Konkurrenz.

Die gemischte U12 empfing zum Saisonauftakt die DJK Pressath. In einer umkämpften ersten Halbzeit konnten sich die Weidner eine 30 zu 23 Führung erarbeiten. Im dritten Viertel fühlte man sich jedoch zu sicher und lies die Gegner auf zwei Punkte herankommen, bevor die Mädchen und Jungen aus Weiden im letzten Abschnitt noch einmal aufdrehten und klar mit 53 zu 37 siegten.

Die männliche U14 absolvierte ihr erstes Spiel ebenfalls zuhause gegen die DJK Pressath. Weiden machte es dem Gegner mit einer starken Verteidigung schwer, Punkte zu erzielen und so lagen die Hamm Baskets zur Pause bereits mit 49 zu 11 in Führung. In der zweiten Halbzeit lies Weiden mit dem Druck etwas nach, konnte aber trotzdem einen ungefährdeten 73 zu 32 Sieg einfahren.

Die männliche U16 spielt dieses Jahr außer Konkurrenz mit einer gemischten Altersstruktur. Nach einem Übergangsjahr unter dem Trainer der 1. Herrenmannschaft, Tony Haas, soll aus diesem Team der Kern der neuen U18 gebildet werden. Von Beginn an zeigten die Weidner beim ASV Cham ihre Überlegenheit und lagen zur Pause mit 53 zu 10 in Führung. In der Halbzeit teilte der Trainer das Team in zwei Blöcke auf, um auch den jüngeren Spielern mehr Spielzeit zu geben. Am Ende stand ein verdienter 111 zu 27 Sieg für die Weidner.

5. Allianz-Hering-Basketball-Cup in Weiden

Nachwuchsturnier bei den Hamm Baskets wieder ein voller Erfolg

Bereits zum 5. Mal wurde am Samstag, den 23.09., der diesjährige Allianz-Hering-Basketball-Cup ausgetragen. Zusammen mit den HAMM Baskets Weiden hat man sich der Nachwuchsförderung verschrieben und seit 2013 den Allianz-Hering-Cup in Serie veranstaltet. Daraus wurde, auf Grund des Zuspruches und der Akzeptanz von großen Vereinen aus ganz Bayern, ein anerkanntes Turnier. Mit U12 mix, U14 männlich und U15 weiblich wurde der Cup in drei Altersklassen ausgespielt. Ebenso wurde in jeder Altersklasse der MVP –wertvollste Spieler- gekürt. „Es bereitet eine große Freude, die jungen Nachwuchstalente spielen zu sehen“ so der Veranstalter Heiko Hering.  

In der Altersklasse U12mix holte sich der TV 1877 Lauf, vor dem Zweitplatzierten Gastgeber Hamm Baskets Weiden, den ersten Platz. Das einzige komplett weibliche Team in dieser Klasse, SB DJK Rosenheim, holte sich den dritten Platz gefolgt vom SC Kemmern auf dem vierten Platz. Den fünften Platz holten sich die Nachbarn der DJK aus Neustadt vor den langjährigen Gästen vom Post SV Nürnberg.

In der Altersklasse U15 weiblich war es der Damenbundesligist DJK Brose Bamberg, der seinen Nachwuchs nach Weiden zum Allianz-Hering-Cup entsendet hatte und auch gleich den größten Pokal holte. Die weiteren Platzierungen sind FV Jahn München auf dem zweiten und Fibalon Baskets Neumarkt, vor den Gastgebern Hamm Bakets Weiden, auf dem dritten Platz.

Bei den U14 Jungs war es ebenfalls der TV 1877 Lauf, der sich im Teilnehmerfeld ungeschlagen durchsetzte und den ersten Platz vor der DJK Neustadt belegte. Die Gastgeber Hamm Baskets Weiden konnten sich, mit einem Sieg über den TV 48 Schwabach, vor diesem den dritten Platz sichern.      

„Wir die Hamm Baskets und Heiko Hering können stolz sein, dass so viele Teams aus Bayern jedes Jahr den Weg zu uns finden um hier Basketball zu spielen“ so Abteilungsleiter Roman Lang. Sowohl Lang als auch Hering sind auch sehr stolz auf das Orga-Team, ohne dessen Hilfe ein derartiger Kraftakt einer Turnierveranstaltung gar nicht machbar wäre. „Wir sind dankbar für den Zusammenhalt aller Helfer“ fügte Fördervereinsmitglied Norbert Ringer hinzu.

Dieses Jahr wurden auch offiziell die besten Spieler mit einer MVP-Trophäe ausgezeichnet. Die Jury, bestehend aus Schiedsrichtern, Kampfgerichtbeteiligten, Veranstalter und Funktionären haben die ganzen Spiele über die Nachwuchssportler beobachtet und folgende Spieler gekürt. Vom TV 1877 Lauf Kilian Walter (U12mix) und Hannes Nerdinger (u14m) und von der DJK Brose Bamberg Nora Hummel (U15w). Allen drei wurde eine Glastrophäe überreicht.

Nach einem langen Tag mit 14 Teams und 21 Spielen überreichte Heiko Hering und Roman Lang den Mannschaften die Pokale und jedem Spieler eine Medaille. Ebenso wurden noch die Gewinner des Freiwurfspieles per Los ermittelt und dadurch 2×3 Tickets für ein Basketballbundesligaspiel sowie mehrere Basketbälle an die Gewinner überreicht. #heringcup

HAMM Baskets verpatzen Saisonstart

Basketballer unterliegen in Erlangen mit 66:83 – Zweites Viertel bringt Vorentscheidung für Gastgeber

Den Saisonauftakt verpatzt haben am vergangenen Wochenende die Weidener Basketballer. Mit 66:83 unterlagen die HAMM Baskets Weiden in Erlangen überraschend deutlich und starten damit mit einer Niederlage in die Bayernligasaison.

Dabei war die Mannschaft um Kapitän Daniel Waldhauser (11 Punkte) gut ins Spiel gestartet, führte schnell mit zehn Punkten Vorsprung und zum Ende des ersten Viertels noch mit 23:17. Im zweiten Spielabschnitt gelang der neuformierten Mannschaft von Trainer Tony Haas allerding nahezu nichts. Lediglich zwei Punkte aus dem Feld konnten die HAMM Baskets erzielen und mussten so hinnehmen, dass sich Erlangen mit einem 13:0 Lauf mit 38:29 zur Halbzeit absetzen konnte.

der (erste) Fahrplan des Wochendes…

Samstag, den 30.09.2017
13:00 Uhr: ASV Cham vs. Hamm Baskets Weiden (U16m)
15:00 Uhr: ASV Cham vs. Hamm Baskets Weiden (U16w)
15:00 Uhr: DJK Neustadt 3 vs. Hamm Baskets Weiden 2 (Bezirkspokal)
20:00 Uhr: TB 1888 Erlangen vs. Hamm Baskets Weiden (Bayernliga Nord)
 
Sonntag, den 01.10.2017
12:00 Uhr: Hamm Baskets Weiden vs. DJK Pressath (U12mix)
14:00 Uhr: Hamm Baskets Weiden vs. DJK Pressath (U14m)
16:00 Uhr: Hamm Baskets Weiden 2 vs. FC Tegernheim (Bezirksoberliga)
 
Wir wünschen allen Mannschaften verletzungsfreie Spiele und unseren Teams natürlich viel Erfolg und einen guten Start in die Saison! (AN)