bayernliga TB-herren-damen TB-jugend TB-projekte

 

HAMM Baskets starten mit Sieg in die Rückrunde

91:90 Auswärtserfolg bei TG Würzburg – Weidener nur zu sechst

Kurios, aber erfolgreich. So lautet die Überschrift über den 91:90 Auswärtserfolg der HAMM Baskets Weiden zum Rückrundenstart in die Bayernliga gegen die TG Würzburg. Denn Weidens Basketballer gewannen ein Spiel, das eigentlich nicht hätte stattfinden sollen und zu dem sie deshalb dezimiert und fast verspätet antraten.

„Wir hatten mit Würzburg und nach unserer Meinung auch mit dem Spielleiter abgemacht, dass das Spiel verlegt wird,“ erläuterte nach dem Spiel Abteilungsleiter Roman Lang. Mehrere Weidener Spieler und auch Trainer Marco Campitelli waren verhindert gewesen. Doch der Spielleiter beharrte am Spieltag plötzlich auf der Durchführung. „Wir sind dann kurzfristig mit allen Spielern gefahren, die wir hatten“, meinte Lang, da sonst ein Punktabzug gedroht hätte. „Das war natürlich alles andere als optimal“.

der Fahrplan des Wochenendes…

Samstag, den 14.01.2017
16:00 Uhr: ASV Cham vs. Hamm Baskets Weiden 2 (U12mix)
18:00 Uhr: ASV Cham vs. Hamm Baskets Weiden (U20)
 
Sonntag, den 15.01.2017
12:00 Uhr: Hamm Baskets Weiden 1 vs. Hamm Baskets Weiden 2 (U12mix)
14:00 Uhr: Hamm Baskets Weiden vs. TV Amberg (U16m)
16:00 Uhr: Hamm Baskets Weiden vs. TV Amberg (U18m)
16:00 Uhr: Hamm Baskets Weiden 2 vs. Regensburg Baskets 2 (Bezirksoberliga Herren)
 
Das Spiel der Hamm Baskets Weiden bei der TG Würzburg 2 muss leider kurzfristig verschoben werden. Wir informieren Euch über den Nachholtermin.
 
Wir wünschen allen Mannschaften verletzungsfreie Spiele und unseren Teams natürlich viel Erfolg!

HAMM Baskets wollen in der Rückrunde angreifen

Basketballer gastieren bei TG Würzburg II

„Unser sportliches Ziel ist klar und eindeutig. Wir wollen uns Platz eins zurückholen“. Marco Campitelli, Trainer der HAMM Baskets Weiden gibt seiner Mannschaft vor dem Start in die Rückrunde der Bayernliga ein klares Ziel vor. Acht Siege und zwei Niederlagen verzeichneten die Weidener Basketballer in der Hinrunde, wobei das Spiel gegen den BBC Eckersdorf noch aussteht. Ohne die Niederlage am grünen Tisch gegen Breitengüßbach wären die HAMM Baskets Tabellenführer. „Und da wollen wir auch wieder hin“, sagt Campitelli.

HAMM Baskets mühelos ins Viertelfinale

90:47 Sieg über DJK Pressath bringt Basketballer unter die letzten acht im Bayernpokal

Keine echte Hürde stellte der Lokalrivale DJK Pressath für die Bayernligabasketballer der HAMM Baskets Weiden am vergangenen Samstag dar. Mühelos mit 90:47 besiegte die Mannschaft von Trainer Marco Campitelli den Bezirksoberligisten und zog damit in das Viertelfinale des Bayernpokals ein.

„Das ist ein schöner Start ins neue Jahr“ freute sich Campitelli über die Leistung seiner Mannschaft, in der der zuletzt verletzte Jan Selinger ein gelungenes Comeback gab. 10 Punkte steuerte der Tscheche zum Auswärtserfolg bei und scheint wieder fit für die Rückrunde der Bayernliga. „Ich hab mich ganz gut gefühlt“ sagte Selinger nach dem einseitigen Spiel.

Trotz Sieg Tabellenführung verloren

HAMM Baskets erhalten Sieg gegen Breitengüßbach aberkannt – Deutlicher 106:73 Erfolg bei DJK Eggolsheim

106:73 gewannen die HAMM Baskets Weiden am vergangenen Samstag-Abend deutlich bei Schlusslicht DJK Eggolsheim, doch die Tabellenführung in der Bayernliga Nord müssen sie dennoch abgeben. Denn der Heimsieg am vorherigen Spieltag gegen den TSV Breitengüßbach wurde am grünen Tisch aberkannt.

„Wir haben einen Spieler – Robert Geiger – eingesetzt, der nicht im Meldebogen angegeben war“ erläutert Abteilungsleiter Roman Lang den Hintergrund. Das Spiel wurde deshalb mit 0:20 für die Gäste gewertet, Weiden hat deshalb statt 16 Punkten aus acht Siegen nur 15 Punkte und fällt damit trotz „Punktgleichheit“ hinter Goldbach und Bamberg auf Platz drei zurück. Dabei hatte Geiger gar nicht ins Geschehen eingegriffen. Der Youngster saß erstmals nach seiner Verletzung wieder auf der Bank. Für Spielleiter Nöchel dennoch keine Entschuldigung, der nach den Regeln so entscheiden musste. „Der Fehler liegt bei uns“ räumt Lang ein.

der Fahrplan des Wochenendes…

Samstag, den 17.12.2016
13:00 Uhr: DJK Neustadt 2 vs. Hamm Baskets Weiden (U10mix)
13:30 Uhr: Hamm Baskets Weiden 2 vs. DJK Pressath (U12mix)
20:00 Uhr: DJK Eggolsheim vs. Hamm Baskets Weiden (Bayernliga Nord)

Sonntag, den 18.12.2016
14:00 Uhr: Hamm Baskets Weiden vs. TV 1875 Burglengenfeld (U18m)
14:00 Uhr: Fibalon Baskets Neumarkt vs. Hamm Baskets Weiden (U16m)
16:00 Uhr: Hamm Baskets Weiden 2 vs. DJK Pressath (Bezirksoberliga Herren)

Das Spiel der Hamm Baskets Weiden 3 gg. die Regensburg Baskets 3 muss aufgrund von Hallenmangel ins neue Jahr verlegt werden. Wir halten Euch hierbei auf dem Laufenden.

Wir wünschen allen Mannschaften verletzungsfreie Spiele und unseren Teams natürlich viel Erfolg!

Letzte Hinrundenpartie für HAMM Baskets

Basketballer gastieren bei Schlusslicht DJK Eggolsheim

Tabellenerster gegen Tabellenletzter – auf dem Papier eine klare Angelegenheit für die HAMM Baskets Weiden, die zum letzten Spiel in der Hinrunde der Bayernligasaison am Samstag-Abend um 20 Uhr bei Schlusslicht DJK Eggolsheim gastieren.

„Eggolsheim ist viel stärker als die Tabelle aussagt“. Weidens Trainer Marco Campitelli erwartet dennoch eine schwierige Auswärtsaufgabe für seine Mannschaft. „Eggolsheim steht unter Druck und muss punkten“ schätzt Campitelli den Gegner als gefährlich für seine Mannschaft ein. Die Oberfranken konnten bislang nur zwei Siege einfahren und sind aktuell stark abstiegsgefährdet. Zuletzt mussten sie sich zu Hause aber nur mit 65:69 gegen den Tabellenzweiten TTL Bamberg II geschlagen geben. „Das zeigt, dass sie eigentlich besser sind“.

HAMM Baskets festigen Führungsposition

Weidener Basketballer bezwingen Breitengüßbach mit 87:71

Ihre Tabellenführung festigen konnten am vergangenen Samstag die HAMM Baskets Weiden mit einem klaren 87:71 Erfolg über den TSV Breitengüßbach II. Dabei sicherte wieder ein starkes drittes Viertel der Mannschaft von Trainer Marco Campitelli den Sieg. Mit neun Siegen bei einer Niederlage bleiben die HAMM Baskets damit Tabellenführer und sichern sich vorzeitig die Herbstmeisterschaft.

Dabei taten sich die Weidener Basketballer gegen die jungen Oberfranken bis zur Halbzeit unerwartet schwer. „Wir haben nicht schlecht gespielt“ zeigte sich Campitelli auch mit dem ersten Spielabschnitt nicht unzufrieden. Doch Breitengüßbach  habe in der ersten Halbzeit sehr gut getroffen. „Da müssen wir näher dran sein“ forderte der Coach noch mehr Intensität in der Defensive zur Halbzeit, in die die HAMM Baskets mit einer 41:34 Führung gegangen waren.

Noch einmal alle Kräfte mobilisieren

HAMM Baskets wollen Heimsieg gegen Breitengüßbach

Zum letzten Heimspiel vor der Winterpause empfangen die HAMM Baskets Weiden am Samstag-Abend um 19:30 Uhr den TSV Breitengüßbach II. Dabei haben die Weidener Basketballer einen Heimsieg fest eingeplant.
 
„Wir müssen noch einmal alle Kräfte mobiliseren“ fordert Flügelspieler Daniel Waldhauser seine Teamkollegen auf, die Konzentration hochzuhalten. „Breitengüßbach ist immer eklig zu spielen“ warnt der Routinier vor den Oberfranken, die über eine Vielzahl junger und gut ausgebildeter Spieler verfügen. Breitengüßbach als Teil der Brose Baskets Mannschaften spielt dabei schnellen und intensiven Basketball, so dass die HAMM Baskets vor allem in der Verteidigung intensiv gegenhalten müssen.

HAMM Baskets festigen Tabellenführung in der Bayernliga

Ungefährdeter 90:66 Sieg bei Heuchelhof Würzburg – Jan Selinger verletzt

Mit einem ungefährdeten 90:66 Auswärtserfolg beim SC Heuchelhof Würzburg festigen die HAMM Baskets Weiden ihre Spitzenposition in der Bayernliga Nord. Eine Verletzung von Forward Jan Selinger, der im vierten Spielabschnitt umknickte, trübte allerdings die Freude über die solide Leistung.
 
„Wir werden abwarten müssen, wie schwer die Verletzung bei Jan ist“ übt sich Trainer Marco Campitelli in Geduld, befürchtet aber, dass man einige Wochen auf den Tschechen verzichten müsse. Selinger erzielte bis zu seinem Ausscheiden zehn Punkte für die HAMM Baskets, die nur zu Beginn des Spiels mit den Gastgebern Probleme hatten.